Der Vorstand der Westgrund AG hat am Montag, den 8. September 2014 mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu EUR 46.666.666,00 gegen Bareinlagen unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2014/I. sowie der von der Hauptversammlung am 13. Juni 2014 beschlossenen ordentlichen Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre durch Ausgabe von bis zu 46.666.666 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien ohne Nennbetrag, jeweils mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 und voller Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2014 (Neue Aktien) zu erhöhen. Dazu hat die Gesellschaft einen Wertpapierprospekt erstellt, der am heutigen Tag durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt und an die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) notifiziert wurde.

Die Neuen Aktien werden von der Joh. Berenberg Gossler & Co. KG und der Baader Bank Aktiengesellschaft, welche die Kapitalerhöhung als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners begleiten, übernommen und den Aktionären im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts auf Grundlage eines voraussichtlich am 10. September 2014 im Bundesanzeiger zu veröffentlichenden Bezugsangebots angeboten. Die Bezugsfrist wird voraussichtlich am 11. September 2014 beginnen und am 24. September 2014 enden.

Die Gesellschaft strebt an, einen Emissionserlös von EUR 140 Mio. zu erzielen.

Vor Beginn der regulären Bezugsfrist wird vom heutigen Tag bis zum 10. September 2014 zur Bestimmung des Platzierungs- und Bezugspreises ein Accelerated Bookbuilding-Verfahren durchgeführt und ein Teil der Neuen Aktien ausgewählten Investoren außerhalb der USA nach Maßgabe der Regulation S des U.S. Securities Act sowie außerhalb Kanadas, Japans und Australiens im Rahmen einer Vorabplatzierung zum Erwerb angeboten werden. Zu diesem Zweck haben Aktionäre der Gesellschaft Bezugsrechte, die zum Bezug von Neuen Aktien in einem Platzierungsvolumen von mindestens EUR 60 Mio. berechtigen, an die Baader Bank, handelnd für die Joint Global Coordinators, die die Vorabplatzierung durchführen werden, abgetreten. Des Weiteren liegen bis zum jetzigen Zeitpunkt bereits Verpflichtungen von Aktionären und Dritten vor, im Rahmen der Vorabplatzierung und des Bezugsangebotes Aktien im Platzierungsvolumen von insgesamt EUR 28 Mio. zu erwerben. Die Preisspanne für das Bookbuilding-Verfahren wurde auf EUR 3,00 bis EUR 4,00 festgelegt.

Zudem wird die Gesellschaft die Neuen Aktien, die nicht im Rahmen der Vorabplatzierung oder des Bezugsangebotes gezeichnet worden sind, nach Ablauf der Bezugsfrist ausgewählten Investoren außerhalb der USA nach Maßgabe der Regulation S des U.S. Securities Act sowie außerhalb Kanadas, Japans und Australiens im Rahmen einer weiteren Privatplatzierung anbieten.

Der Gesellschaft liegen bereits Zusagen für den Erwerb von Neuen Aktien im Rahmen der Vorabplatzierung und über die Ausübung von Bezugsrechten vor, die zusammen mit der von den Konsortialbanken übernommenen Verpflichtung zum Erwerb der nach Durchführung der Vorabplatzierung, des Bezugsrechtsangebots und der weiteren Privatplatzierung noch verbleibenden Neuen Aktien, dem angestrebten Bruttoemissionserlös von EUR 140 Mio. entsprechen.

Die Gesellschaft beabsichtigt, den ihr aus der Durchführung der Kapitalerhöhung zufließenden Bruttoemissionserlös für die Finanzierung des im Juli 2014 erworbenen Berlinovo-Immobilienportfolios zu verwenden. Im Rahmen dieser bisher größten Akquisition ihrer Unternehmensgeschichte mit insgesamt rund 13.300 Wohnungen in Niedersachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen wird die Gesellschaft ihre jährlichen Nettomieteinnahmen voraussichtlich um ca. 150 % auf rund EUR 61 Mio. steigern können.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden und bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu hinterlegenden Wertpapierprospekts. Allein der Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger. Der Wertpapierprospekt wird im Internet auf der Website der Emittentin (www.westgrund.de/investor-relations/aktie/wertpapierprospekt) sowie nach Veröffentlichung zu den üblichen Geschäftszeiten bei der Emittentin kostenfrei erhältlich sein.

Diese Veröffentlichung ist weder mittelbar noch unmittelbar zur Weitergabe oder Verbreitung in die Vereinigten Staaten von Amerika oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Territorien und Besitzungen, eines Bundesstaates oder des Districts of Columbia) bestimmt und darf nicht an ‚U.S. persons‘ (wie in Regulation S des U.S. Securities Act of 1933 in der derzeit geltenden Fassung (‚Securities Act‘) definiert) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika verteilt oder weitergeleitet werden. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Übernahme von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots bzw. einer solchen Aufforderung. Die Wertpapiere sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des Securities Act registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des Securities Act in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur auf Grund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Emittentin beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.

Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren im Vereinigten Königreich, Kanada, Japan oder Australien.

 

Der Vorstand

Wertpapierprospekt
PDF5,53 MBWandlungserklärung
Beschluss zur Kapitalerhöhung (PDF)48 kBWandlungserklärung